80 Jahre Reichspogromnacht – Veranstaltung zu den Ereignissen in Dortmund mit Andreas Müller

6. November 2018
19:00

Vor 80 Jahren fanden enthemmte organisierte Pogrome der Faschisten gegen Juden und ihre Einrichtungen statt. Die Pogrome markieren den Punkt wo die Diskriminierung der deutschen Juden sich hin zur systematischen Verfolgung wandelte, welche in der Schoah mündete. Wir wollen Erinnern, nicht Vergessen und niemals Vergeben! Betrachten wollen wir bei dieser Veranstaltung mit Andreas Müller von der Geschichtswerkstatt die damalige Situation in Dortmund. Was passierte im Rahmen der Reichspogromnacht in unserer Stadt?

Die Veranstaltung startet am 6.11. ab 19 Uhr im anarchistischen Buch- und Kulturzentrum Black Pigeon in der Scharnhorststr. 50, 44147 Dortmund. Von 17-19 Uhr findet am gleichen Tag außerdem unser Tag der anarchistischen Gruppe Dortmund am gleichen Ort statt, welchen wir ebenfalls dem Thema widmen werden. So wollen wir gemeinsam ein Transparent für die jährlichen Gedenkveranstaltung in Dorstfeld am 8.11. anfertigen, an der wir gemeinsam teilnehmen wollen. Dafür bieten wir auch einen Anreisetreffpunkt von uns und der Autonomen Antifa 170 an, kommt um 13.15 Uhr zur Haltestelle Leopoldstraße!