Stadt-Aktion gegen das neue Polizeiaufgabengesetz

Vergangenen Freitag, am 31. August, fand in der Dortmunder Innenstadt eine Protestaktion gegen die Einführung des neuen Polizeiaufgabengesetzes in NRW statt.

Gegenstand dieses Gesetzes soll es sein, der Polizei deutlich mehr Befugnisse zuzusprechen. So soll zum Beispiel der Begriff des/der „Gefährder*in“ eingeführt werden. Dabei ist dieser Begriff nicht klar definiert. Jeder Mensch, der irgendwie auffällt – sei es durch Aussehen oder Verhalten – soll festgehalten werden können; auch rassistische Motive würden dadurch legitimiert.
Weiterlesen

Letzte Infos zum zweiten anarchistischen Parkfest!

Morgen! Die zweite Auflage Anarchistisches Parkfest in Dortmund im Blücherpark (Hafenviertel) am 9.9. von 11-19 Uhr! Wir sind voller Vorfreude, das Wetter wird sonnig und bis zu 24° warm. Nehmt eure Freund*innen und Familie mit. Wir freuen uns auch riesig über (vegane) Essens-Spenden, sonst kann es wie letztes Jahr passieren das es nicht für alle reicht. Hier findet ihr nochmal eine Übersicht über alles was euch erwartet:

Programm

-ab 11 Uhr Trommeln, Singen, Meditieren vor der Bühne von „Nordstadt meditiert“
-ab 12 Uhr Tolztoy von AMK
-ab 13 Uhr Georgie kollektiv
-ab 14 Uhr Plattendeck vom Rekorder
-ab 15.10 Uhr Neo C.
-ab 16 Uhr Georgie kollektiv
-ab 17 Uhr Viviane Stern
-ab 18 Uhr Plattendeck vom Rekorder
-ab 18.30 Uhr Die Vereinten Nationen
Weiterlesen

AGDo Tag: Einführung in den Anarchismus – Vortrag mit Diskussion

11. September 2018
17:00bis19:00

Anarchismus – Was ist das eigentlich? Wir laden Euch ein, mit uns über anarchistische Ideen zu diskutieren. Warum lehnen Anarchist*innen das jetzige System ab? Wie soll die Gesellschaft aussehen, die Anarchist*innen erreichen wollen? Wie wollen Anarchist*innen ihre gesellschaftlichen Ziele verwirklichen? Dazu werden wir einen kleinen Input vorbereiten, um dann anschließend mit Euch in einen offenen Austausch zu kommen.
Weiterlesen

Das Hamburger Gitter: der G20-Gipfel als Schaufenster moderner Polizeiarbeit + Regisseurgespräch zur 17h-Vorstellung

10. September 2018 17:00bis11. September 2018 21:00


Im Sweetsixteen, Immermannstr. 29, 44147 Dortmund

Vorführungen:
Mo, 10. September 2018 um 17:00 Uhr
Mo, 10. September 2018 um 19:00 Uhr
Hinweis: dieser Programmpunkt ist neu und hat es leider darum nicht mehr in unser gedrucktes Programmheft geschafft.

Doku um 17h in Anwesenheit der Regisseure und mit Filmgespräch im Anschluss. Um 19h nur der Film, ohne Regisseure.
Und auch die anarchistische Gruppe Dortmund ist zum Film mit einem Info- und Büchertisch anwesend.

Regulärer Eintritt.
Weiterlesen

Programm für den AGDo Tag im September

Die Anarchistische Gruppe Dortmund gestalten jeden Dienstag von 17-19 Uhr den Tag im Black Pigeon (Scharnhorststr. 50, 44147 Dortmund). Wir wollen wöchentlich unterschiedliche Veranstaltungen oder Aktionen machen, wie z.B. eine Diskussionsrunde, ein Spielenachmittag oder ein Liedermacher*innentag.

Darüber hinaus ist es uns wichtig, mit dem AGDO-Tag einen Anlaufpunkt zu bieten für Menschen die interessiert sind am Anarchismus und sich vielleicht auch organisieren möchten. Es gibt die Möglichkeit, unsere Gruppe oder andere Anarchistische Projekte näher kennenzulernen.

Programm für September:

  • 04. September Strick- und Häkelkurs
  • Ob Oma’s Socken, warme Pullover oder bunt gestrickte Bäume: wahrscheinlich jede*r von uns verbindet etwas mit dem Stricken und Häkeln. Gerade in Zeiten, in denen neu kaufen oft einfacher scheint als flicken, ist es wichtig, sich bewusst zu machen, was mit einem Stück Stoff alles möglich ist. Deshalb wollen wir uns gemeinsam mit Euch an Nadel und Faden wagen! Dabei ist es zweitrangig, ob ihr Vorerfahrungen mitbringt oder das ganze für Euch Neuland ist.

  • 11. September Einführung in den Anarchismus – Vortrag mit Diskussion
  • Anarchismus – Was ist das eigentlich? Wir laden Euch ein, mit uns über anarchistische Ideen zu diskutieren. Warum lehnen Anarchist*innen das jetzige System ab? Wie soll die Gesellschaft aussehen, die Anarchist*innen erreichen wollen? Wie wollen Anarchist*innen ihre gesellschaftlichen Ziele verwirklichen? Dazu werden wir einen kleinen Input vorbereiten, um dann anschließend mit Euch in einen offenen Austausch zu kommen.

  • 18. September Überraschungsfilm
  • Wir möchten einen Kurzfilm aus dem Jahr 1992 zeigen. In dem Film geht es um Fremdenfeindlichkeit und fehlende Zivilcourage – und damit also um Probleme die leider auch 2018 noch aktuell sind. Im Anschluss laden wir ein zur Diskussion über den Film und zum Austausch eurer eigenen Erfahrungen.

  • 25. September Infoveranstaltung zum Hambacher Forst
  • Dem Hambacher Forst stehen aktuell wieder schwere Zeiten bevor. Im Oktober beginnt die Rodungssaison und schon jetzt, beim Schreiben dieser Bewerbung Ende August, verdichten sich die Anzeichen, das sogar schon vorher versucht wird die Baumhäuser zu räumen. Wir wollen bei dieser Veranstaltung darüber informieren, was es generell auf sich hat mit den Protesten und wie die aktuelle Situation ist. Außerdem wollen wir unterschiedliche Möglichkeiten aufzeigen, wie der Hambacher Forst unterstützt werden kann.

    Diskussionveranstaltung: Klassenkampf? Wir schenken uns die Freiheit!

    28. August 2018
    17:00bis19:00

    Nach vielen niederschmetternden Erfahrungen mit Klassenkämpfen sollten wir uns die Frage stellen, ob wir unsere Methoden noch viel grundsätzlicher reflektieren sollten als es bisher geschah. Das einsetzten von politischer Gewalt wurde zwar all zu oft mit den edelsten Zielen verbunden, aber bekanntlich ist der Weg zur Hölle mit guten Absichten gepflastert. Jeder Versuch eine neue Gesellschaft zu errichten ist darauf angewiesen die verselbstständigung von Gewalt innerhalb einer Revolution kritisch zu beurteilen. Wir wollen mit Euch über spannende Ideen hin zu einer klassenlosen Gesellschaft diskutieren.
    Weiterlesen