AGDo Tag: Diskussion zu den 23 Thesen des Anarchismus

30. Oktober 2018
17:00bis19:00

Die 23 Thesen des Anarchismus wollen aufzeigen, wie Anarchismus in der Praxis funktionieren kann und welchen Trugschlüssen Anarchist*innen nicht verfallen sollten. Wir wollen mit Euch über diese Thesen ins Gespräch kommen. Ihr könnt Euch die Thesen vorab unter www.endofroad.blogsport.de/2016/10/16/23-thesen-zum-anarchismus/ durchlesen, alternativ haben wir die Thesen aber auch ausgedruckt beim AGDO-Tag.
Weiterlesen

AGDo Tag – Skillsharing: Layout-Design

23. Oktober 2018
17:00bis19:00

Wie kann ich eigentlich einen einfachen und trotzdem eindrucksvollen Flyer gestalten? Was macht ein Layout für uns “schön”? Heute werden wir die Grundlagen des Layouts und der Gestaltung behandeln. Dafür bitte einen Laptop mitnehmen. Wir werden mit Scribus arbeiten, was auch noch während des Workshops installiert werden kann.
Weiterlesen

AGDo Tag: Sexismus in Film und Fernsehen

9. Oktober 2018
17:00bis19:00

Wieso ist James Bond eigentlich sexistisch? Welche Rollenbilder werden eigentlich in Parfumwerbungen dargestellt? An diesem Dienstag schauen wir uns den Alltagssexismus den unterschiedliche Formate propagieren mal ganz genau an. Wir analysieren und diskutieren. Komm vorbei es wird spannend.
Weiterlesen

Im Kampf gegen die Tyrannei: Gewaltfrei-revolutionäre Massenbewegungen in Syrien 2011 – 2013 und im Sudan 1983 – 1985

27. Oktober 2018
15:00

Buchvorstellung und Diskussion mit Lou Marin (Marseille) – Am 27.10. ab 15 Uhr im Anarchistischen Buch- und Kulturzentrum Black Pigeon

Die Kriege im Mittleren Osten und in der afrikanischen Sahelzone treffen vor allem ZivilistInnen und zwingen Millionen zur Flucht. Viele Medien stellen als Handelnde nur die bewaffneten Militärs und Milizen dar, denen eine angeblich passive, ihnen ausgelieferte Bevölkerung gegenübersteht. Dieses Bild lässt zunehmend in Vergessenheit geraten, dass in den arabischen Aufständen 2011 Militärdiktaturen auf gewaltfreie Weise gestürzt oder ins Wanken gebracht worden sind.

Der erste Teil des Buches dokumentiert die syrische gewaltfreie Massenbewegung während der Jahre 2011 bis 2013. Die Texte der syrischen gewaltfreien RevolutionärInnen und Graswurzel-JournalistInnen schildern u.a. die Aktionen von Frauen, die zu Beginn der Massenproteste eine besondere Rolle gespielt haben. Beschrieben werden die Freien Frauen Darayyas, das Mazaya-Frauenzentrum oder die in der arabischen Welt bekannte Schauspielerin Fadwa Suleiman, die mit den Mitteln der Kunst gegen die Tyrannei des al-Assad-Regimes kämpfte. Erinnert wird außerdem an den Einfluss des Anarchisten Omar Aziz auf die entstehende Rätebewegung in Stadtteilen und Regionen Syriens sowie an Jawdat Said, den wichtigsten Theoretiker der Syrischen Bewegung für Gewaltfreiheit. Die Gründung der Freien Syrischen Armee (FSA), neue islamistische Tyranneien sowie Interventionskriege machten aus dem Traum der sozialen Revolution jedoch einen Albtraum.
Weiterlesen

AGDo Tag: Spielenachmittag

2. Oktober 2018
17:00bis19:00

Wolltet ihr nicht schon immer mit Anarchist*innen Monopoly spielen? Oder die Siedler*innen von Catan? Dann kommt vorbei, und keine Sorge – wir verschonen Euch mit sinnlosen Werbegeschenken, bei uns könnt ihr nur neue Freund*innen gewinnen.

Bring gerne auch deine eigenen Spiele mit!

————————

Als Anarchistische Gruppe Dortmund gestalten wir jeden Dienstag von 17-19 Uhr den Tag im Black Pigeon (Scharnhorststr. 50, 44147 Dortmund). Wir wollen wöchentlich unterschiedliche Veranstaltungen oder Aktionen machen, wie z.B. eine Diskussionsrunde, ein Spielenachmittag oder ein Liedermacher*innentag.

Darüber hinaus ist es uns wichtig, mit dem AGDO-Tag einen Anlaufpunkt zu bieten für Menschen die interessiert sind am Anarchismus und sich vielleicht auch organisieren möchten. Es gibt die Möglichkeit, unsere Gruppe oder andere Anarchistische Projekte näher kennenzulernen.