Wie weiter mit der Klima-Streik Bewegung?

16. März 2019
15:00bis18:00

Wie weiter mit der Klima-Streik Bewegung?

Im folgenden dokumentieren wir unser Flugblatt zu den Dortmunder Fridays for Future Demonstrationen, welches gleichzeitig auch als Veranstaltungseinladung gelten soll:

Wie weiter mit der Klimastreik-Bewegung?

Liebe Schülerinnen und Schüler, Liebe Student*innen,

schön, dass ihr heute auf der Straße seid! Die Energie und die Kreativität eurer scheinbar aus dem Nichts entstandenen Bewegung freuen uns und geben uns Hoffnung. Ihr habt erkannt, dass unsere Welt auf eine Katastrophe zusteuert und ihr seid entschlossen, etwas dagegen zu tun. Das wollen wir auch. Lasst uns ins Gespräch kommen, wie wir weiter vorgehen können.

Wer oder was ist schuld an der Umweltzerstörung?
Die Dortmunder Fridays for Future-Demos haben zielsicher das RWE-Hochhaus angesteuert und eingekreist. Ihr habt recht, wenn ihr diesen Konzern anklagt, dass er es für seine Profitinteressen in Kauf nimmt, den Planeten zu ruinieren. Teilweise war auch in den Redebeiträgen zu hören, wir müssten „gegen den Kapitalismus“ vorgehen, um den Klimawandel zu stoppen. Aber was ist damit gemeint? – Der Kapitalismus, das sind nicht nur einige skrupellose Großkonzerne und profitgierige Banken. Der Kapitalismus ist ein weltweites System der Ausbeutung und Unterdrückung, das auf dem privaten Eigentum beruht. Der Kapitalismus zwingt eure Eltern und bald auch euch selbst, Lohnarbeit zu verrichten, also die eigene Lebenszeit und Energie für den Profit der Besitzenden aufzuopfern. Die Katastrophe ist nicht nur etwas, das in der Zukunft droht – für die meisten Menschen weltweit sind die Lebensverhältnisse jetzt schon katastrophal.

Weiterlesen

AGDO Tag: Kritik am bürgerlichen Machtverständnis

26. Februar 2019
17:00bis19:00

agdo tag kritik an den bürgerlichem Machtbegriff

Was ist eigentlich Macht? Und was unterscheidet Macht von Herrschaft? Und ist Macht immer schlecht? Wir werden uns an diesem Dienstag, anhand einiger Ausschnitte aus den Medien austauschen über das Verständniss von Macht und Herrschaft. Wir werden ein kurzes Resumee des derzeitigem bürgerlichen Diskurses ziehen. Wir schauen uns unter anderem an, wie Max Weber Macht definiert, und was an seiner Definition kritisierbar ist. Natürlich werden wir viel diskutieren. 😉 Kommst du vorbei?
Weiterlesen

AGDo Tag: Spielenachmittag

19. Februar 2019
17:00bis19:00

Spielenachmittag

Wolltet ihr nicht schon immer mit Anarchist*innen Monopoly spielen? Oder die Siedler*innen von Catan? Dann kommt vorbei, und keine Sorge – wir verschonen Euch mit sinnlosen Werbegeschenken, bei uns könnt ihr nur neue Freund*innen gewinnen.

Bring gerne auch deine eigenen Spiele mit!

Weiterlesen

AGDo Tag: gesellschaftliche Tierbefreiung

12. Februar 2019
17:00bis19:00

gesellschaftliche Tierbefreiung

Wir wollen zunächst die Unterschiede zwischen Tierschutz, Tierrechten und (gesellschaftlicher) Tierbefreiung klären und dann schauen, inwieweit Anarchismus und Tierbefreiung miteinander verbunden sind bzw. sich sogar gegenseitig bedingen. Außerdem sollen die gängigen (direkten) Aktionen der Tierbefreiungsbewegung vorgestellt und diskutiert werden.

Weiterlesen

Cafem #1 Pränataldiagnostik, Behinderung und Abtreibung

28. Februar 2019
19:00bis22:00

Cafem #1

Wollen Feministinnen jede Art von Abtreibung verteidigen? Können Entscheidungen überhaupt selbstbestimmt getroffen werden? Welche Art von Wissen entsteht durch pränatale Untersuchungen? Dienen sie der Vorsorge oder sind sie behindertenfeindlich?
Kirsten Achtelik lotet in ihrem Buch das Spannungsfeld zwischen den emanzipatorischen und systemerhaltenden Potenzialen des feministischen Konzepts „Selbstbestimmung“ in Bezug auf Abtreibung aus. So mischt sie sich in die aktuellen feministischen Debatten um reproduktive Rechte ein, die mit den zunehmenden Aktivitäten und Demonstrationen von „Lebensschützern“ wieder aufgeflammt sind.
Zugleich ist es ihr Anliegen, einer neuen Generation von Aktivistinnen und Aktivisten die Gemeinsamkeiten und Konflikte der Frauen- und Behindertenbewegung sowie die inhaltlichen Differenzen zwischen Frauen mit und ohne Behinderung verständlich zu machen. Vor allem aber stellt sich Achtelik der dringend zu klärenden Frage, wie ein nicht selektives und nicht individualisiertes Konzept von Selbstbestimmung gedacht und umgesetzt werden kann.

Referentin: Kirsten Achtelik

Das Cafem findet am 28.02.2019 um 19 Uhr im Black Pigeon statt.

Anarchistische Wanderung in Hohensyburg

24. Februar 2019
11:00bis17:00

Hohensyburg

Liebe Wanderfreund*innen !

da unsere Wanderung vor Weihnachten aufgrund des Wetters leider ausfallen musste, wollen wir diese jetzt mit Euch nachholen. Daher fühlt Euch herzlich eingeladen zu unserer nächsten Wanderung am 24.02. in Dortmund.

Diesmal fahren wir zur Hohensyburg und von dort aus werden wir ein Mal um den Hengsteysee laufen. Die Strecke ist ungefähr 11 km lang und es müssen ca. 200 Höhenmeter überwunden werden. Habt ihr Lust bekommen mitzuwandern, könnt ihr euch wie immer per Mail (agdo@riseup.net) bei uns anmelden. Alle weiteren Infos werden euch dann zugesendet. Wie immer wird die Wanderung bei starkem Regen nicht stattfinden. Wir freuen uns auf Euch !