Parkfest


Blick in den Park mit schönem Tranzpi

Hier findet ihr alle Infos zum anarchistischen Parkfest! Die Facebook Veranstaltung zum Fest findet ihr hier. Plakate kannst du dir im anarchistischen Buch- und Kulturzentrum – Black Pigeon abholen und mit verteilen.

Wenn du etwas auf dem Fest anbieten willst, egal ob einen Infotisch, nen Workshop, Musik oder was dir in den Sinn kommt schreib uns an: agdo@riseup.net

Stände/Tische

* Freie Arbeiter*innen Union Duisburg/östliches Ruhrgebiet
* ARIWA Ruhrgebiet
* Schwarze Ruhr Uni (Bochum) & Anarchistische Hochschuliniative Dortmund (AHOI)
* Packpapier Verlag
* Tanz auf Ruinen – Upcycling
* Lila Lautstark – queerfeministische Gruppe Dortmund
* Gerîla
* Rote Hilfe Bochum/Dortmund
* Tour für Tiere
* Wir kotzen Farben
* Tierbefreier e.V.
* anarchistisches Buch- und Kulturzentrum – Black Pigeon
* Broschüren Infotisch
* Umsonstbücher Tisch – bringt gerne Bücher dafür mit!
* Umsonstladen – bringt gerne Sachen dafür mit!

Programm

* Vortrag: Einführung in den Anarchosyndikalismus und die Freie Arbeiter*innen Union
* Lesung von Laurenz Nurk zum Dortmund Lesebuch
* Input zur Utopien Austellung des Packpapier Verlags
* Kurdische live Musik von Firaz Rojava
* Film: Das Gegenteil von Grau von 20.30 – 22.00 Uhr
* Live Musik von Duo Fadenlos
* Das Karbidkommando – Edelweißpiraten gegen Miesmolche – Vorstellung des Comics mit Andreas Müller
* Vortrag: Jenseits von Staat und Kapital – Anarchismus eine Einführung

…Und sonst so?

* (Veganes-) Mitbringbuffet
* Getränke
* gaaaanz viele Spiele, Bälle, Seile usw. (bring alles mit was dir einfällt)
* gaaaanz viel Material zum Basteln, Malen und Kreativ sein (bring gerne noch Sachen mit)
* Sachen zum Häkeln und Menschen die dir zeigen können wie es funktioniert
* Eine Nähmaschiene und Menschen die dir zeigen können wie sie funktioniert
* Eine Tombola mit vielen fantastischen Preisen
* Warmes Popcorn aus einer Popcon Maschiene, live vor deinen Augen zubereitet
* Der Rekorder (direkt gegenüber vom Fest) hat ab 12.00 Uhr geöffnet, dort könnt ihr auch alkoholische Getränke erwerben und aufs Klo gehen.
* Außerdem eröffnet der Rekorder am gleichen Tag ab 18h Uhr in der Scharnhorststraße 68, einen zweiten Laden! Ab 21h kann der Abend im Rekorder ausgeklungen werden. Mehr Infos dazu findet ihr auf der Rekorder Seite.

Wird laufend Aktualisiert (Stand: 25.04.)

„…Es ist ein Ort zum Treffen, ein Ort zum Reden, in einer Welt in der wir keine Orte haben…“
– Früchte des Zorns – unser Haus

Anonyme Städte, Anonyme Viertel, Anonyme Nachbarschaft. Wer kennt schon den Menschen, der nur getrennt durch eine Wand neben einem*einer lebt. Isoliert von einander leben wir unser und die anderen ihr Leben.

Wir wollen raus, raus, raus, aus den grauen Fassaden und ab in den Park! Kommt am 29.04. ab 12.00 bis 22.00 Uhr zum anarchistischen Parkfest im Blüchernpark, im Hafenviertel der Dortmunder Nordstadt. Kommt zusammen und lernt euch kennen!

Wir wollen nicht nur mit dem Black Pigeon als Nachbarschaftsraum, als Ort der Zusammenkunft, als Ort des Kennenlernens das Viertel gestalten. Wir wollen unser buntes, solidarisches und vielfältiges Leben mitten in unserem Viertel erfahrbar machen. Wir wollen Platz bieten, für das, was in den eigenen Vier Wänden nicht geht. So viel Spielen und Erleben wie möglich schaffen. So viele unterschiedliche Basis-Iniativen wie denkbar im Park sehen, auch wenn diese vielleicht verschiedene Ansätze vertreten. Es ist uns wichtig nicht nur explizit anarchistische Zusammenhänge repräsentiert zu sehen. Wer nicht aktiv autoritäre Inhalte verbreitet, oder Anhänger*in von autoritären Organisierungskonzepten ist, sei uns willkommen.

Wir wollen Musik und Kultur für alle frei und zugänglich (zumindest an diesem Tag) mitten in der Stadt realisieren. Gutes (veganes) Essen zur Verfügung stellen, auch für diejenigen welche kein Geld haben. Und natürlich die Möglichkeit schaffen, sich inhaltlich weiter zu bilden.

Klar: All das lebt von der Initiative Vieler. Ein anarchistisches Parkfest ist nichts, was sich konsumieren lässt. Freiheit lebt von Eigenverantwortung und Handeln. Bring Spiele, Bälle, ein Planschbecken, Instrumente, Farbe oder was dir einfällt mit. Organisiere einen Infotisch deiner Basisiniative, einen Vortrag, einen Workshop zu etwas, was du gut kannst und anderen Menschen weiter geben möchtest. Koche oder backe etwas (veganes) zu Essen und bringe es zum (veganen-) Mitbringbuffet mit. Behandle andere Menschen, wie du behandelt werden willst. Lass deinen Müll nicht liegen. Bring dich ein!

Alles Infos rund um das Fest werden unter agdo.blogsport.eu/parkfest übersichtlich aufgeführt. Dort wirst du auch das Programm, die Stände und alles weitere Wissenswertes finden.

„..Die Kapitalisten wollen, dass es so ist, alles trostlos und tot, alles farblos und trist. Doch das hält auf die Dauer keine Sau aus, es stürzt auf einmal die Wand ein! Wir schreien nach Leben, nach Gemeinsamkeit, nach Platz für die Kinder, nach Licht und mehr Zeit…“

– Tomi Liedermacher

Das Parkfest findet im Rahmen der anarchistischen Aktivitäten rund um den 1. Mai statt. Mehr Infos über weitere Aktivitäten findest du hier: afrr.blogsport.de

Sowie im Kontext der Kampagne der Föderation deutschsprachiger Anarchist*innen: „Solidarische Perspektiven entwickeln – Jenseits von Wahlen und Populismus – https://fda-ifa.org/perspektiven/